Wie können Plattformen zu einer einheitlichen Werbekennzeichnung beitragen?

Kurz vor der Europawahl entbrannte um das Video „Die Zerstörung der CDU“ von Rezo eine heftige Diskussion. Seitdem ist auch der Politik klar: Influencer können einen enormen Einfluss auf die politische Meinungsbildung haben. Ihnen geht es auch um freie Meinungsäußerung zu gesellschaftspolitischen und ganz individuellen Themen.

 

 

 

 

 

Beginn: 21. November 2019
Ende: 21. November 2019
Ort: Stadtgarten, Köln
die-medienanstalten.de/veranstaltungen/

Welche gesellschaftliche Verantwortung folgt daraus? Wo hört die persönliche Meinungsäußerung auf und wo beginnt die (politische) Werbung? Was ist im Netz erlaubt?

Unser gemeinsames Ziel muss eine einheitliche und transparente Kennzeichnung sein, die die Nutzer schützt und Influencern Sicherheit vor werberechtlichen Abmahnverfahren gibt. Was folgt aus den vergangenen Entscheidungen und den zukünftigen Gesetzesänderungen?

Wie können die Plattformen zu einer einheitlichen Werbekennzeichnung beitragen?

Die Veranstaltung findet am 21. November 2019 von 17:00 bis 21:30 Uhr statt.

Aktuelles

Event Title

Event Subline
Events