Aktuelles

Zurück

Kölner Startup Monokel
auf der Indie Game Expo

Die 40 Plätze auf der Berliner Indie Game Expo sind ausgesprochen begehrt. Das Kölner Startup-Unternehmen Monokel konnte einen davon ergattern – und zieht nach der Rückkehr ins Rheinland ein überaus positives Fazit.

Monokel produziert Spiel- und Dokumentarfilme, Indiegames und  transmediale Erzählungen und gehört zu den Stipendiaten des Mediengründerzentrums NRW. Auf der Indie Game Expo, die im Rahmen der Gamesweek Berlin stattfand, stellte das Team den Prototyp ihres NRW-geförderten Puzzle-Platform Games  „Shadow of Steam“ vor. In dem handgemalten, filmisch anmutenden Spiel übernehmen die Gamer die Rollen von zwei Kindern, die einen Weg aus einem apokalyptischen Szenario finden müssen. Die Teilnahme an der Indie Game Expo habe sich „auf ganzer Linie gelohnt“, berichtet Creative Director und Monokel-Mitgründer Daniel Wagner. „Wir haben viel konstruktives Feedback und viel Lob für Grafik, Atmosphäre und Story unseres Spiels bekommen.“ Darüber hinaus hätten sich viele neue Kontakte zu potenziellen Mistreitern, Co-Produzenten und Partnern ergeben, die „sowohl für aktuelle als auch für zukünftige Game-, Film und Transmediaprojekte wertvoll sind“. Erfolgsversprechend verlief auch die Suche nach einem Publisher für „Shadow of Steam“. Unter den Interessenten seien auch große, etablierte Firmen, so Daniel Wagner.

 

 

Weitere Informationen: www.monokel.de

 

Stand: Mai 2016