Aktuelles

Zurück

„Sehr spannend ist das Thema
Virtuelle Realität“

Rückblick auf 2015, Ausblick auf 2016 –
mit Linda Kruse, Geschäftsführerin des Game-Studios The Good Evil GmbH. 

 

Wie war das Jahr 2015 für Ihr Unternehmen?

2015 war für unser junges Unternehmen sehr erfolgreich. Wir konnten mit verschiedenen Projekten in den Bereichen Newsgames und Museumsgames unsere Kunden – unter anderem die „ZDF Heute Show“ und das Historische Museum Basel – überzeugen und unsere längerfristig angelegten Spielprojekte "Die besseren Wälder" und "Serena, Serious Game über Erneuerbare Energien" vorantreiben. Mit Sciencegames.de haben wir zudem eine Info-Website zum Themenkomplex Spiele in der Wissenschaftskommunikation gelauncht.

 

Was steht für Sie 2016 auf der Agenda? 

2016 wollen wir auf den eingeschlagenen Pfaden vorankommen, diese festigen und mit weiteren Spielen und interaktiven Anwendungen zur Wissensvermittlung weiter ausbauen. Damit Spiele in Politik, Wirtschaft, Kultur und Wissenschaft als zielführendes, konstruktives, erfolgreiches und zukunftsweisendes Instrument noch ernster genommen werden.

 

Welche Themen werden die Medienwelt generell bestimmen?

Weiter relevant bleibt das Thema Mobile, Personalisierung von Angeboten ganz generell, der Einsatz von digitalen Lernspielen im Unterricht und – für uns ebenfalls sehr spannend – das Thema Virtuelle Realität (VR). Hier haben wir einen ersten Prototypen für eine spielerische VR-Anwendung an der Schnittstelle von Medizin, Wissenschaft und Biologie umgesetzt. 

 

Stand: Dezember 2015