Aktuelles

Zurück

Mediengruppe RTL startet
neunten Free-TV-Sender

Die Mediengruppe RTL gründet einen neuen Fernsehsender: VOXup startet am 1. Dezember und wird ein Spin-off des besonders bei Frauen erfolgreichen Senders VOX.

Auf dem Programm von VOXup werden erweiterte Schaufenster populärer VOX-Formate wie „Das perfekte Dinner" und „Shopping Queen", hochwertige US-Fictionserien und bereits zum Start Eigenproduktionen stehen. Auch mit „Ally McBeal“ können die Zuschauer und Zuschauerinnen ein Wiedersehen feiern.

Für Werbekunden bietet die Mediengruppe RTL eine Premiere: Erstmals im deutschen TV-Markt werden die Werbeinseln eines linearen Senders mit einem weiteren linearen Sender konsequent gekoppelt. Somit laufen bei VOX und VOXup zeitgleich dieselben Werbespots.

Matthias Dang, Geschäftsführer Ad Alliance: „Mit dem Start von VOXup erreichen wir zwei Ziele zugleich: Wir stillen den großen Durst unserer Werbekunden nach hohen Nettoreichweiten und mehr Umfeldern auf dem VOX-typisch hohen Qualitätsniveau. Und wir unterstreichen unseren Anspruch, Innovationsführer auch in der Werbevermarktung zu sein. Die Ad Alliance bringt das Modell der konsequent gekoppelten Ausstrahlung von Werbeinseln jetzt in den deutschen Werbemarkt."

VOXup befindet sich aktuell im Lizensierungsverfahren. Senderchef wird Oliver Schablitzki, der bereits NITRO und RTLplus verantwortet. Der Sender wird zunächst über den Astra-Satelliten verbreitet, darüber hinaus strebt die Mediengruppe RTL eine Verbreitung in Kabel- und IPTV-Netzen an.

Nach RTL, VOX, n-tv, NITRO, RTLplus, SUPER RTL, TOGGO plus und RTL II wird VOXup der neunte Free-TV-Sender der Mediengruppe RTL Deutschland. Die Sender der Mediengruppe RTL sind in den ersten acht Monaten (01.01. bis 31.08.2019) im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 0,8 Prozentpunkte auf 27,3 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 59-Jährigen gewachsen. Bei den 14- bis 49-Jährigen hat die Sendergruppe um 1,2 Prozentpunkte auf 29,7 Prozent zugelegt und ist damit in Deutschland Marktführer.